Wasser als Wärmeträgermedium ist in allen Bereichen der Geothermie von zentraler Bedeutung. Leider führen mitgeführte Partikel, Fremdstoffe und auskristallisierte, vormals gelöste Stoffe in der Praxis regelmäßig zu erheblichen Problemen. Sand, manchmal auch organisches Material sind häufige Problemstoffe in der flachen Geothermie in Verbindung mit Wärmepumpen- oder Freikühlanlagen. Verstopfte, zu klein dimensionierte Schutzfilter und belegte Wärmetauscher können ein erhebliches Wartungsproblem darstellen. Durch Sand verstopfte Schluckbrunnen oder durch Abrasion beschädigte Anlagenkomponenten können jedoch katastrophale Folgen für die Prozesssicherheit und immense wirtschaftliche Schäden bedeuten. In der tiefen Geothermie sind, je nach der vorgefundenen Geologie, ebenfalls Sand und Schluffpartikel im Wasser von erheblichem Problempotential. Durch Abrasion beschädigte Pumpenlaufräder und Wellendichtungen, führt dies zu Stillstandzeiten und aufwändige Instandsetzung. Verstopfte Gesteinsporen von Injektionsbrunnen können, je nach Geologie, zum Totalausfall von Geothermieprojekten führen, die beim Einsatz der richtigen Partikelfiltrationstechnologie vermeidbar wären. Bereits wenige zehntel Millimeter Schmutzbelag auf Wärmetauschern (Fouling/ Scaling) führen zu dramatischen Einbußen in der Wärmeübergangseffizienz mit entsprechenden wirtschaftlichem Mehraufwand an Pumpenenergie bzw. vermeidbaren finanziellen Verlusten.

 

Durch den Einsatz geeigneter Filter und Separatoren lassen sich alle diese partikelbedingten Probleme vermeiden oder zumindest drastisch vermindern. Geringerer Wartungsaufwand an allen relevanten Anlagenteilen, dauerhaft optimaler Wärmeübergang und vermiedene "Down Time", führen zu kurzen Amortisationszeiten der eingesetzten Schutzfilter. Pfeffer Filtertechnik bietet Lösungen für Wärmepumpen in Einfamilienhäusern, Kühlwasserfiltern für Kraftwerke, ebenso wie spezielle, vorgeschaltete Sandabscheider für Tiefbrunnenpumpen und Oberflächen-installierte Separatoren für Hochdruck- und Hochtemperaturanwendungen der tiefen Geothermie.