TECHNOLOGIEN  -> KATALYTISCHE WASSERBEHANDLUNG

Die ae-aqua Filter mit einem speziell beschichteten Gewebe werden zur Keimbekämpfung in Prozesswasser und Trinkwasser in Wassertanks eingesetzt. Bakterien wie Legionellen und Pseudomonas Aeruginosa genauso wie Hefen und Pilze werden zuverlässig abgetötet. Zur Gewährleistung einer möglichst großen Wirkoberfläche im Einbauzustand werden die Gewebe in der Regel in Streifen geschnitten und dann zu Ringen umgeformt.

 

 

                 ae-aqua BigBlue Filter 10“                                         ae-aqua Siebkorb T2-70

 

 

PRINZIP

Das Wirkprinzip beruht auf einem katalytischen Prozess, bei dem sich zwischen den galvanisch aufgebrachten Edelmetall-Beschichtungen ein mikroelektrisches Feld ausbildet. Dieses erzeugt in wässrigen Lösungen an der Oberflächenbeschichtung in situ, also während des Reaktionsprozesses, freie Radikale, diese Radikale - u.a. auch Wasserstoffperoxid - bewirken eine partielle Zerstörung der Keimmembranen. Mikroorganismen werden getötet, die Radikale selbst zerfallen bei dieser Reaktion zu Wasser.

 

BESONDERE VORTEILE

  • Sichere antimikrobielle Wirkung bei Kontakt mit allen wässrigen Lösungen, auch bei erhöhtem Schwefel- oder Chloridgehalt
  • Reduzierung der Keimbelastung ohne Einbringung von chemischen Fremdstoffen in die Prozessflüssigkeit
  • Verhindert die Biokorrosion von Metallen
  • Keine bekannten Resistenzbildungen
  • Standzeiterhöhung der verwendeten Prozessflüssigkeiten
  • Verbesserung der Produktqualität (Vermeidung von Oberflächenfehlern)
  • Kontinuierliche Reduktion von Biomasse, Trübstoffen und Kleinstpartikeln durch Filtration
  • Einfaches Nachrüsten bestehender Systeme (Drop-in oder Bypass)
  • Vermeidung von Prozessstörungen
  • Reduzierung der Aufwendungen für Service und Pflege
  • Verringerung problematischer Abfälle und ihrer Entsorgung
  • Einfach und wirkungsvoll

 

EINBAU

Die zu behandelnden Flüssigkeiten werden in Kontakt mit der antimikrobiell wirkenden Gewebeoberfläche gebracht. Die Flüssigkeiten können hierfür entweder im Kreislauf über die ae-aqua Filter geführt werden, oder die ae-aqua Siebkörbe werden in die Flüssigkeit eingehängt.

Eine Bewegung oder Durchmischung der Flüssigkeit fördert die keimabtötende Wirkung der Filterelemente.

 

Die ae-aqua Installation besteht z. B. aus:

  1. Vorfilter (25 μm)                                                                      ae-aqua Modul zur autarken Anwendung in 
  2. ae-aqua Filter 10“                                                                   Kreisläufen und Behältern von 800 Liter bis 7.000 
  3. Nachfilter (optional)                                                                Liter Inhalt – jetzt auch mit Industrie 4.0
                                                                                                   Anbindung / Fernüberwachung

                                     

 

ANWENDUNGEN

  • Kühl- und Prozesswasser-Kreisläufe
  • Galvanikindustrie - Spülwasserbehandlung
  • Maschinenbau - Behandlung von Kühlflüssigkeiten in Servo-Antrieben, Laser-Kühlungen, Brennstoffzellen oder in geschlossenen Kühlkreisläufen z.B. von Kunststoff-Spritzgussbetrieben
  • Einbringung in den Komponenten von Heiz- und Wasserkreisläufen z.B. Filtereinheiten, Strahlreglern von Wasserhähnen, Duschköpfen
  • Einbringung in Pump- oder Sprühflaschen und anderen Behältnissen
  • Einbringung in Schläuche und Leitungen
  • Stabilisierung der mikrobiologischen Qualität von Trinkwasser in geschlossenen Behältern z.B. in Tanks in Wohnmobilen, im Haushalt z.B. in Wassertanks von Kaffeemaschinen

                                                  

PRÜFLABORE

  • Antimikrobielle/antibakterielle Wirkung vom TÜV Rheinland Energie und Umwelt GmbH geprüft mit Prüfbericht-Nr.: 931/21229709/01A vom 01.10.2015.
  • Antibakterielle Aktivität gegen Legionella pneumophila ATCC 33152 geprüft durch Hohenstein Laboratories mit Prüfbericht 8.9.0037

Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.